< zurück …1/3… weiter >

 

In der Musiktherapie kommen Kinder und Jugendliche in Bewegung und drücken aus, was sie bewegt.

 

 

 
 

Verspannte Arme und verkrampfte Hände lockern sich beim geführten Spiel auf der Marimba.

 

Hände und Finger drehen sich gegeneinander und erzeugen den regelmässigen, vertrauten Rhythmus der Rassel.           

 
     
     
     
 
 
 
 

Schwungvolle Hände spielen gemeinsam Rhythmen auf der Conga.

 

Finger führen Schlägel zu differenzierten Rhythmen auf den Toms des Schlagzeugs.